Über uns

 

 

Der Stenografenverein Rheine e. V. wurde im Jahr 1907 gegründet. Rheine gehörte damals im gesamten deutschsprachigen Raum mit zu den führenden „Vorläufern einer organisierten stenografischen Praxis“. Der Stenografenverein wurde in Rheine zu einem Begriff für gute Leistung und gute Geselligkeit nach dem Prinzip "Man kennt sich“ – bis heute. Von Beginn an wurde immer auf eine gute Aus- und Weiterbildung sowie eine gute Kollegialität untereinander großen Wert gelegt.

 

Im Jahr 1976 erklärte der Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen den Stenografenverein Rheine e. V. zum Träger einer freien Bildungsstätte im Sinne des Weiterbildungsgesetzes NW. Bis Ende 2016 gab es formell die Trennung zwischen dem Stenografenverein Rheine e. V. und der Bildungsstätte Textverarbeitung des Stenografenvereins (btv).

 

Heute erfordert die Informationstechnologie einen schnellen und sicheren Umgang mit dem PC, das sind Word-, Excel-, Internetkurse und viele weitere Lehrgänge im Computerbereich. Die flächendeckende Ausbildung auf dem Gebiete der Textverarbeitung ist das oberste Ziel unseres Vereins.

 

Die Kurzschrift ist auch heute noch sehr nützlich für alle, die schnell etwas mitschreiben müssen (am Telefon, in der Besprechung, im Unterricht oder als Student an der Uni).

 

Die Bildungsstätte Textverarbeitung des Stenografenvereins Rheine e. V. wendete das Qualitätsmanagement-System nach Gütesiegelverbund Weiterbildung an. Am 18. Juni 2010 wurde die Bildungsstätte Textverarbeitung unter der Nummer 1306-100 für die Zeit vom 1. Juni 2010 bis zum 31. Oktober 2013 zertifiziert. Dieses Zertifikat wurde am 11. Oktober 2013 unter der Nummer 1610-100 für die Dauer von drei Jahren bis zum 31. Oktober 2016 verlängert.

 

Zum 01.01.2017 haben wir durch einen Kauf- und Übertragungsvertrag mit dem Weiterbildungswerk für Informationsverarbeitung NRW (WFI NRW) fusioniert und unseren Geschäftsbetrieb "btv - Bildungsstätte Textverarbeitung" zum Ende des Jahres 2016 aufgegeben. Die fusionierte Weiterbildungseinrichtung trägt den Namen "Weiterbildungswerk für Informationsverarbeitung NRW (WFI NRW)". Die Trägerschaft der fusionierten Weiterbildungseinrichtung übernimmt der "Verband für Informationsverarbeitung NRW e. V.". Die neue Weiterbildungseinrichtung soll als freiwilliger Zusammenschluss die Bildungsaktivitäten der rheinisch-westfälischen Stenografenvereine bündeln und gleichzeitig zentrale Aufgaben bei der Programmgestaltung, der Werbung, der Zertifizierung, der Qualifizierung von Mitarbeitern und Dozenten und der Abrechnung übernehmen.

 

 

 

Übersicht der aktuellen Vorstandsbesetzung

 

1. Vorsitzender

  2. Vorsitzender
Bernhard Grotholt   Helmut Kleine-Bardenhorst
     
1. Schriftführerin   2. Schriftführerin
Elisabeth Schulze-Diekhoff   Doris Beier-Reeken
     
1. Kassiererin   2. Kassiererin
Marita Kröger   Monika Blanke
     
Wettschreibleiterin Kurzschrift/PC   Wettschreibleiterin Textverarbeitung
Ursula Dütsch   Sandra Stall
     
1. Kassenprüferin   2. Kassenprüferin
Marianne Tepe   Ursula Baum
     
1. Jugendleiterin   2. Jugendleiterin
Katrin Feldhues   Carina Heilemann